ILLU3 – Tag 2

ILLU3, der 2. Tag, der Marathon beginnt.

Familiennachmittag im Glashaus
Am Freitag, den 27.10. begann das ILLU Programm bereits um 16 Uhr im Glashaus im Rieselfeld. Begeisterte Kinder wuselten zu Füßen von Alexandra Junge und der angereisten Herausgeberin Christine Knödler, die zusammen das Kinderbuchprojekt »Das Schaf im blauen Morgenmantel« vorstellten. Das kam nicht nur bei den Kindern gut an, sondern auch bei Eltern und Großeltern. Die Attraktivität von Illustration für Jung und Alt wurde damit tatkräftig unter Beweis gestellt.

Galerie Kralewski
Später traf sich ab 19 Uhr die Kunstszene Freiburgs (mit Schwerpunkt Wiehre) in der angesagten Galerie Kralewski im Hinterhof der Basler Straße um die feinsinnigen Comic Arbeiten zu bewundern, die mit Popkultur Zitaten ausgestattet (Kirti Ingefurth) oder getrimmt als Fake Bilderbogen, Ausgabe 1931, zu sehen sind. Gedruckte Exemplare, ausgestattet mit hölzernem Zeitungs-Lesehalter im Wiener Caffehaus Stil, waren rechtzeitig bereitgelegt. Den Entstehungsprozess der »Zebra Bilderbögen« von Peka Michels und O. Jeszki konnte man als Scribbel Vorstufe und als Reinzeichnung auf Transparentpapier übertragen bestaunen.

Druckwerkstatt im L6
Im weiteren Verlauf des Abends konnten diejenigen, welche den schnellen Umzug von der Wiehre nach Zähringen geschafft hatten, noch die Druckexperimente des von Ludmilla Bartscht im Sommer organisierten Druckworkshops »Diamantenpresse« begutachten. Neben Ludmillas Arbeiten sind dort im L6 Arbeiten von Alexandra Junge, Silke Jaspers, Jikke Ligteringen, Natalis Lorenz, Sven Mehlhorn und Rosi Schüle noch bis 08.11. zu sehen. Die professionellen Ergebnisse lassen den Spaß beim Experimentieren mit den dort vorhandenen Druckmaschinen der Druckwerkstatt spüren. Die am Ende doch sehr zahlreichen Besucher der Vernissage erlebten einen glücklichen Thomas Menzel, der Verantwortliche für die Druckwerkstatt, der sichtlich froh war, so viel Leben in der Bude zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.