Abbildung zu Sketches & Stories, von Vincent Beck

Transformations – sketches & stories 19.11.

Geschichten aus den USA werden in Freiburg zu Bildern. In diesem interaktiven Ausstellungsprojekt im Carl-Schurz-Haus entstehen die Exponate erst bei der Vernissage: Stories werden erzählt und dazu wird live gezeichnet. Die Profis freuen sich über spontane Beteiligung von Hobbyzeichner:innenn und Dilletant:innen, die sich ausprobieren möchten. Wir möchten mit unserem Live Sketching-Experiment Alltagsgeschichten aus den USA und Deutschland anschaulich machen. So entstehen im Laufe des Abends spontane Werke zu Geschichten, das Publikum erlebt live die Entstehung.
Über Zoom können sich weitere Zeichner:innen online zuschalten und digital Ihre Werke ebenfalls teilen. Wir freuen uns über Neugierige, Mutige und Experimentierfreudige, die mit uns aus Stories Bildern werden lassen!

Ort: Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstraße 62
Link zur Onlineveranstaltung auf zoom
Zeit:

19.11.
Story Telling und Zeichnen: 19.00 – 20.30 Uhr
Ausstellung ab ca. 20.30– 22 Uhr
Teilnahme kostenlos, begrenzte Plätze vor Ort.

Wer sich einen Platz an einem der Zeichentische sichern möchte, kann sich gern vorher anmelden: programm@carl-schurz-haus.de, Infos zur digitalen Teilnahme unter: www.carl-schurz-haus.de Ein paar Zeichenutensilien werden gestellt. Veranstaltungssprache: Englisch und Deutsch

Corona: es gilt 2G mit Maskenpflicht

Illu5 Programm Cover

Programm als pdf

Chamäleon Projekt

Wie das Chamäleon sein Talent gefunden hat

Studentinnen der Deutsch-Französischen Studien „Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation” der Universität des Saarlandes und der Universität Lorraine präsentieren Bilder ihres zweisprachigen Kinderbuches „Wie das Chamäleon sein Talent gefunden hat“. Das Buch wurde als grenzüberschreitende Projekt mit deutschen und französischen Kindern erarbeitet und illustriert.

Am Montag, 15. November, freut sich das Autorinnenteam auf den Austausch mit dem Publikum!
Begrüßung: Florence Dancoisne, Direktorin CCFF
Einführung: Julia Claaßen, Marie Hornek, Luise Kwak, Marie Meyer, Lylou Moulin, Melanie Schwaab (Autorinnenteam)

Um Anmeldung wird bis zum 12.11.2021 gebeten (volontariat@ccf-fr.de oder 0761-2073915)
Beachten Sie bitte die aktuelle Coronaverordnung und unsere Webseite.

Ort: Centre Culturel Français Freiburg, Münsterplatz 11 – im Kornhaus
Vernissage:
15.11., 19.00h
Ausstellung geöffnet bis 19.11.
Montag bis Donnerstag 9.00 – 17.30 Uhr
Freitag 9.00 – 14.00 Uhr

Live Battle in der Bar bei der illu4

Illu Live Battle 13.11.

Vanesas pinata

Vielfalt & Verwandlung

Die Gruppenausstellung des illu e.V. mitsamt Kalender und Remmidemmi. Wir präsentieren ein Gemeinschaftsprodukt aus der Freiburger Illustratoren-Schmiede: den Jahreskalender zum Thema „Verwandlung“. 12 Motive von unseren Mitgliedern Alexandra Junge, Esfir Brod, Tilmann Waldvogel, Ulrich Birtel, Julia Appelt, Stephanie Dierolf, Silke Jaspers, Fox Schwörer, Wolli Ruf, Varduhi Antonyan, Vanesa Idiáquez Salinas und Vincent Beck kommen in diesem Kalender zusammen. Gedruckt in wunderbarem Pantone 7442C und 108C.
Außerdem stellen IllustratorInnen aus der Region ihre Arbeiten vor und geben einen Einblick in ihr Schaffen.
Die Hilda 5 ist während der gesamten Illu5 quasi unser Hauptquartier, dort finden auch noch feine Events wie unser Zeichenbattle und Workshops statt.

Ort: Hilda 5, Hildastraße 5

Vernissage & Eröffnung der Illu5: am 12.11. um 19.00 h.
Für die musikalische Begleitung sorgt Sebastian Knab am Flügel.

Corona: in der Hilda 5 gilt 3G mit PCR, Kontaktdatenverfolgung und Maskenpflicht. Zudem hat die Hilda 5 Luftfilter. So können wir unter den aktuellen Bedingungen für alle Beteiligten die sichersten Bedingungen schaffen.
Schwangere und Stillende sind von der Regelung ausgenommen, es genügt ein zertifizierter Schnelltest.

Ausstellung bis 20.11. im Rahmen der illu5
Tägl. 15.00–19.00 h
Sa. 13.00–18.00 h
Bei Events natürlich länger

Ab 22.11. zu den regulären Öffnungszeiten der Hilda 5

Flyer Print it, Baby! 2021

Print it, Baby! 20. & 21.11.

Für alle Fans von Druckgraphik und besonderen Büchern: Die Messe für Gedrucktes zeigt eine ausgewählte Mischung aus Kleinstverlagen, Labels, Künstlern und Künstlerinnen. Im Saal des Literaturhauses gibt es Druckgrafiken, Siebdrucke auf Papier oder Textilien, Zeichnungen, Graphic Novels, Kinderbücher und weitere besonders gestaltete Bücher oder Objekte zu erstehen.

Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Samstag, 20.11. von 11.00 bis 19.00h
Sonntag 21.11. von 11.00 bis 16.00h
Eintritt frei.
Begrenzte Plätze vor, ggf ist mit etwas Wartezeit zu rechnen.

Corona:
Durch die landesweite Warnstufe gehen wir derzeit von 3G mit PCR und Maskenpflicht aus. Bitte beachten Sie, dass sich diese Regelungen bis zur Veranstaltung noch ändern können. Wir aktualisieren, sobald es neue Infos gibt.
Das Hygienekonzept des Literaturhauses gibt es ausführlich hier.

Aussteller:innen 2021

  • Andrea Rausch – Leipzig
    Nach meinem Studium an der HGB Fachklasse für Illustration. Habe ich mich unter anderem dem Entwerfen und drucken freier Grafiken gewidmet.
    In meinem Siebdruck-Atelier habe ich die Möglichkeit meine Ideen mit einer sehr schönen Technik umzusetzen. Alle meine Grafiken sind kleine Auflagen und von mir signiert.
    Seit 2010 arbeite ich selbstständig als Illustratorin und freie Grafikerin in Leipzig.
    andrea-rausch.net
  • Edition Moderne – Zürich
    wurde 1981 von Richard Bhend, Jürg Bodenmann, Wolfgang Bortlik und David Basler gegründet und hat seinen Sitz in Zürich, im Strapazin-Atelier. Der Verlag publiziert Comics und Graphic Novels in deutscher Sprache und ist der einzige Comicverlag der Deutschschweiz.
    Zurzeit erscheinen jährlich 12 Bücher, bis da hin wurden insgesamt mehr als 300 Bände publiziert.
    editionmoderne.ch
  • fischwerk – Freiburg
    Farbige Holz- und Linolschnitte, Kartendrucke und Stempel. Ein Zusammentreffen von messerscharfem Handwerk und spitzfindigen Ideen.
    Die Bilder erzählen schlaue und witzige Geschichten, bunte Gedanken lauern im Wald und hinter Ecken.
    www.fischwerk.de
  • Graphik Moon & Dorothea Schubert – Freiburg
    Stefani Mihailovic hat sich auf Botanik-Illustrationen spezialisiert und gestaltet poetische Aquarell-Kunstdrucke. Ihre Inspiration kommt aus der Natur und der Landschaft des Schwarzwaldes. Sie entwickelt Prints in verschiedenen Formaten, schöne Geschenk-ideen und Kunst für zu Hause.
    Dorothea Schubert arbeitet als freie Grafik-Designerin und Fotografin. Sie erschafft mit analogen und digitalen Techniken Bilder, die uns träumen lassen.
    www.graphikmoon.com
    www.dorotheaschubert.com
  • Illu Freiburg e.V.
    Am Stand des Vereins ist das breite Spektrum Freiburger Illustrator:innen vertreten. Ein spannendes Potpourri der Kreativität. Außerdem gibt es den brandneuen Kalender „Verwandlung“ vom illu Verein.
    www.illu-freiburg.de
  • Kibitz Verlag – Berlin
    Der Kibitz Verlag wurde 2019 gegründet, und veröffentlicht Comics für junge Leser*innen. Kibitz-Bücher bieten einen unmittelbaren, freudvollen Zugang zu Geschichten – denn der Spaß am Lesen kommt über den Spaß beim Lesen! Kibitz-Bücher entstehen
    mit fabelhaften neuen Talenten wie mit renommierten Autor*innen. Mit Herzblut, Freude und Können. Für das schönste Publikum, das man sich wünschen kann: Kinder!
    www.kibitz-verlag.de
  • Kunstanstifter Verlag – Mannheim
    Seit 2006 erscheinen in Mannheim illust-rierte Bücher, die sich durch ein besonderes Zusammenwirken von Text, Bild und hochwertiger Ausstattung auszeichnen. Der Verlag veröffentlicht Werke junger Talente sowie renommierter Illustrator*innen, Autor*innen und Buchgestalter*innen mit diversen kulturellen Hintergründen und den verschiedensten Thematiken. Die Verlags-philosophie entspricht einem nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Medium Buch.
    www.kunstanstifter.de
  • Lilienfeld Verlag – Düsseldorf
    Seit 2007 finden sich hier Bücher, die liebevoll gestaltet und ausgestattet sind. Zu einem Markenzeichen des Verlages gehören die bibliophilen Halbleinenbände der Reihe Lilienfeldiana. In der ersten Vorschau hieß es: „Es gibt natürlich ein wahres Meer
    an Büchern, das nicht von uns durch ein paar Tropfen weiter aufgefüllt zu werden brauchte. Aber unser Verlag ist weniger eine zusätzliche Quelle, sondern eher eine Nussschale mit schwerem Bergungsgerät: Wir wollen vor allem Bücher aus diesem Meer heben, weil sie einmal darin untergegangen sind und nun schon zu lange dort als Schätze ruhen. Wir wollen sie bergen und in ihrem vollen Glanz präsentieren.“
    www.lilienfeld-verlag.de
  • Olesia Sekeresh – Freiburg
    Olesia sagt über sich: „Die Illustration hilft mir, mein inneres Kind zu finden, während die Kunst mir hilft zu verstehen, was dieser Suche im Wege steht.
    Meine Arbeit umfasst den Raum von redaktionellen Illustrationen und Postern bis hin zu Buchgestaltungen, von monumentalen Grafiken bis zu Kunstinstallationen.“
    www.olesiasekeresh.com
  • Janta Island – Leipzig
    Phillip Janta arbeitet als freiberuflicher Grafiker und Illustrator für Verlage, Magazine, Musiker, Museen, Veranstalter, Lebensmittelproduzenten und Gastronomen. Im Büro oder in der Siebdruckwerkstatt entstehen Illustrationen für Bücher, Magazine und Zeitungen, Plakate, Logos, Verpackungen, Comics, Druckgrafiken und andere nützliche Dinge vom Unikat bis zum Editions- bzw. Auflagendruck.
    www.janta-island.de
  • view_of_twinone – Freiburg
    Mixed Media Artist & Publisher, Raphael Fischer
    Twinone ist ein Künstler aus Freiburg. Er publiziert seine analog aufgenommenen Fotografien in seinen Magazinen oder als Kunstdrucke. Inspiriert durch die Haut der Stadt, die pulsierende Schönheit von Schlichtheit und dem Sog der Einfachheit. DIY-Ästhetik und schlichtes Design bilden die Grundlage seiner Prozesse. Als Druckform bedient er sich vor allem der Technik des Siebdrucks und der Risographie.
    insta @view_of_twinone
  • Raphaël Verscheure – Freiburg
    Formen, Farben und Gesten, Spuren, Begegnungen fügen sich in den Arbeiten von Raphaël Verscheure zu organisierten Beziehungen. Alltägliche Momente, die jede*r kennt und doch ganz individuell verarbeitet. Seine Arbeiten sind Ergebnis eines intensiven Forscherdrangs und mit Aneignung einer großen Bandbreite künstlerischer Techniken um Material /Strukturen malerisch nachzuahmen. Er präsentiert eine Auswahl an Cianotypien, Holzschnitte, Prägungen sowie kleinformatige Unikate.
    facebook: raphael34verscheure
  • Studierende der Haute école des arts du Rhin –HEAR – Strasbourg
    Eingeladen ist eine Delegation der Kunsthochschule Straßburg – eine inspirierende Bereicherung der Messe durch den künstlerischen Nachwuchs aus Frankreich.
    www.hear.fr

Rabe von Lars Henkel

Lars Henkel Vortrag 18.11.

Coverausschnitt Vogelschiss Graphic Novel

Lesung Vogelschiss 16.11.

„Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts“ ist eine wilde Abenteuergeschichte, gespickt mit Zitaten von AfD-Politikern und deren extremistischen Fans, die man sich krasser nicht ausdenken kann. Sie handelt von Eleni und ihrem Nachbarn Rudi, die nicht länger zusehen wollen, wie sich rechte Strömungen in Politik und Gesellschaft breitmachen. Doch ihre Aktionen bleiben in der rechten Szene nicht unbemerkt … Die Gruppe um das Freiburger Guano Project berichtet über ihre Initiative, liest Auszüge aus der Graphic Novel und freut sich auf einen Austausch mit dem Publikum.

Ort: Hilda 5
Zeit: 16.11. um 19.00h
Eintritt frei
Keine Anmeldung nötig, aber begrenzte Plätze vor Ort

Corona: es gilt 3G mit PCR, Maskenpflicht und Kontaktdatenverfolgung.

Abbildung blanko Buchcover für Workshop

Workshops Buchcovergestaltung 17. & 18.11.

Erweitere Deine Büchersammlung um eine Reihe von Dir selbst gestalteter Titel! In spielerischen Übungen experimentieren wir mit verschiedenen gestalterischen Techniken und Mitteln – und schaffen so eine Reihe von Buchcovern, die Du im Anschluß direkt mit nach Hause nehmen kannst! Erfahrung und Material müssen nicht mitgebracht werden.

Ansgar Reul hat Graphic Storytelling und Kunstgeschichte in Brüssel und Amsterdam studiert. Er ist Koproduzent des grafixx Festivals in Antwerpen und unterrichtet an der macromedia Hochschule. Ansgar lebt und arbeitet in Freiburg.

Ort: Hilda 5, Hildastraße 5
Zeit:
Tag 1: 17.11., 18:00 – 21:00 (Gruppe 1) oder
Tag 2 18.11., 18:00 – 21:00 (Gruppe 2)

Preis: 5€ / 3€, bitte vor Ort bar bezahlen.
Bei Buchung für reduzierte Tickets bitte Rabattcode „minus2“ nutzen.

Anmeldung Gruppe 1

Anmeldung Gruppe 2

Corona: in der Hilda 5 gilt 3G mit PCR, Kontaktdatenverfolgung und Maskenpflicht. Zudem hat die Hilda 5 Luftfilter. So können wir unter den aktuellen Bedingungen für alle Beteiligten die sichersten Bedingungen schaffen.

Workshop Die Gute Mappe Titelbild

Die Gute Mappe 17.11.

Die kreative Person hinter dem Portfolio sichtbar machen und ein klares Angebot ausspren – so überzeugt die gute Mappe. 2021 veröffentlichte die die Hamburger Illustratorin, Buchautorin und Positionierungs-Beraterin Franziska Walther ihr Buch „Die Gute Mappe“: „Wie muss ein Portfolio aussehen, um wirklich die passenden Aufträge für die eigenen gestalterischen Qualitäten an Land zu ziehen – also die, die beide Seiten glücklich machen? Eine Frage, zu der Franziska Walther schon jahrelang Mitglieder der Illustratoren Organisation e.V. und am Fachbereich Illustration der HAW Hamburg Studierende beraten hat.

Jetzt fasste sie ihre Erfahrungen und ihr umfangreiches Know-how im Buch »Die gute Mappe« zusammen. Dabei geht es erstmal um die praktische Erstellung von analoger Akquisemappe und digitalem Portfolio – von Website über Mailing und Präsentation auf dem iPad bis zu sozialen Medien. Nicht nur vielfältigste Aspekte von Konzeption, Gestaltung und technischer Produktion werden dabei detailliert behandelt, sondern zum Beispiel auch Themen wie Nutzungsrechte. Besonders leidig, wenn die gezeigten Kreationen noch während der Anstellung bei einer Agentur entstanden.

Im zweiten Teil ihres Buchs hilft Franziska Walther bei der Positionierung. Wo liegen die eigenen Stärke und Talente, was für Alleinstellungsmerkmale habe ich als Kreativer, welche Kundenzielgruppe will ich erreichen, wo bin ich ein besonders guter Problemlöser? Nur indem man sich klar wird, wo man hinwill, und sich in sein Gegenüber hineinversetzt, gelingt eine gezielte Ansprache – bei besonders vielseitigen Kreativen gelegentlich auch mal mit mehreren Portfolios, um verschiedene Märkte zu bespielen. Kurz, »Die gute Mappe« ist ein Mix aus Business- und Psychoratgeber … und beides ist nötig, um seine beruflichen Träume zu verwirklichen.“ Page Online, 17.8.21

In dieser Veranstaltung spricht Franziska Walther darüber, wie Kreative ihr Angebot identifizieren und darauf aufbauend ihr Portfolio so gestalten, dass die Kund:innen das Angebot auch verstehen. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, sein eigenes Portfolio zu präsentieren und sich im Kreis der Kolleg:innen darüber auszutauschen.
Franziska Walther wird online zugeschaltet, die Teilnehmer:innen treffen sich vor Ort.
Bitte bringt gerne eure Portfolios, gedruckt oder auch digital mit für den Austausch nach dem Vortragsteil.

Ort: Herder Verlagsgebäude, Hermann-Herder Straße 4
Uhrzeit: 17.11., 17h bis ca. 20h
Teilnahme: 15 € / 10 € (Ermäßigung für Schüler:innen, Student:innen, Menschen mit Behinderung, Mitglieder illu e.V.)
Bei Anmeldung mit Ermäßigung bitte Rabattcode „Mappenworkshoprabatt“ eingeben.
Anmeldung: hier

Corona: Für die Veranstaltung gilt 2G und Maskenpflicht.